Spargel

4-reihige Pflanzmaschine

Im Frühjahr 2010 haben wir die ersten Grünspargel und im darauffolgenden Jahr zusätzlich Bleichspargel angelegt. Mittlerweile konnten wir unsere Fläche auf 30 ha Bleichspargel und 5 ha Grünspargel ausweiten.

  

Ein Großteil unseres Spargels gelangt über unsere Erdbeerstände direkt an den Endverbraucher. Weitere Vertriebszweige sind einige Edekamärkte der Region sowie Hofläden und Marktstände.

Im Frühjahr oder Herbst werden Spargeldämme gezogen

Bleichspargel darf das Sonnenlicht nicht erblicken, deshalb werden im Frühjahr Dämme über den Sproß gehäufelt und meist mit Folie bedeckt. Die Folie bewirkt zum Einen, dass der Damm nicht austrocknet und zum Anderen, dass der Damm sich schneller erwärmt. Erblickt der Bleichspargel das Sonnenlicht, verfärbt er sich zuerst violett und dann grün. Er muß also noch unterhalb der Bodenoberfläche im Damm gestochen werden.

Grünspargel

 

 

Nach dem Stechen werden die Spargelstangen bei uns auf dem Hof schockgekühlt, sortiert und gelangen gleich am darauffolgenden Tag in unsere Verkaufsstände oder zu anderen Kunden.

Junganlage die im Mai beregnet wird.